Wir über uns

Das Naturschutzzentrum ist ein Zusammenschluss von Vertretern der Naturschutzverbände, des Märkischen Kreises, der Standortgemeinde, der Landwirte, der Forstwirte, der Jäger und der Fischer im Märkischen Kreis.
Gemeinsam haben diese es sich zum Ziel gesetzt naturnahe Landschaftsräume zu erhalten oder neu zu schaffen. Das Besondere daran ist aber nicht dieses Ziel, sondern der Weg:
Die verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen wirken in der Mitgliederversammlung und im Vorstand zusammen. Diese Zusammenarbeit aus Naturschutz, Landnutzern und Politik wird als faire und ausgewogene Konstruktion empfunden; sie schafft Vertrauen und fördert sehr den praktischen Erfolg der Arbeit. Auch hier gilt: „Concordia res parvae crescunt“ Einigkeit lässt kleine Dinge wachsen.
Die Finanzierung des Naturschutzzentrum erfolgt im wesentlichen über das Land Nordrhein - Westfalen und den Märkischen Kreis. Deutliche und zunehmend größere Anteile müssen angesichts massiver Mittelkürzungen aus Eigeneinnahmen wie Veranstaltungen, Spenden, Literaturverkauf, Drittmittelprojekte etc. erbracht werden.
Im Naturschutzzentrum sind zur Zeit vier feste Mitarbeiter beschäftigt, die von 2-3 Bundesfreiwilligendienstler bei der praktischen Arbeit unterstützt werden. Hinzu kommen regelmäßig Praktikanten und Studierende von verschiedenen Hochschulen.

Das Sauerland ist Teil einer Landschaft, die der Mensch seit Jahrhunderten formt und nutzt. Dabei wurden auf der einen Seite wertvolle Lebensräume zerstört, auf der anderen Seite entstanden durch die Bewirtschaftung reich strukturierte neue Lebensräume, wie zum Beispiel Orchideenwiesen, Wacholderheiden oder Streuobstwiesen.

 

landschaft  
projekte   
veranstaltungen